Donautal-aktive Post! wünscht frohe Weihnachten

Druck

 

  DONAUTAL aktive POST ytfb 1  
     
Winterbild16
 
     
 

Dezember 2016

 
     
 

Wenn uns bewusst wird, dass die Zeit, die wir uns für einen anderen Menschen nehmen,
das Kostbarste ist, was wir schenken können, haben wir den Sinn der Weihnacht verstanden.

 
     
   Besucher,  
     
 

Weihnachten steht vor der Tür. Der Advent mit seinen Lichtern und der Vorfreude auf das Fest ist immer eine wunderschöne Zeit zum Innehalten. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, ein erfolgreiches neues Jahr, vier schöne Jahreszeiten, 52 betriebsame Wochen und alles in allem 365 glückliche und zufriedene Tage. Für Ihre Unterstützung und Ihr Interesse im vergangenen Jahr sagen wir DANKE.

Unsere Donautal-aktive Post gibt Ihnen wunderschöne Rückblicke und interessante Ausblicke des Vereins Donautal-Aktiv und seiner Teams.

Freundliche Grüße und frohe Weihnachten senden Ihnen

 
     
 
Unterschrift Schrell Unterschrift Hafner  
Leo Schrell
1. Vorsitzender
Donautal-Aktiv
Hubert Hafner
2. Vorsitzender
Donautal-Aktiv
Team Tourismus & Naherholung
Team Regionalentwicklung
Team Natur & Landschaft
 
 
     
     
     
 

Jahresrückblick aus den Donautal-Aktiv-Teams

 
     
 

Team Tourismus & Naherholung

 
     
 

Für das Team Tourismus & Naherholung begann das Jahr wie immer mit der touristischen Messesaison, die ein voller Erfolg war. Der Verbrauch an Prospektmaterial (Rad- und Wanderkarten, Gastgeberverzeichnis, u.v.m.) auf den überregionalen und regionalen Messen und Veranstaltungen hat sich erneut erhöht. Das Interesse am Schwäbischen Donautal und Dillinger Land steigt von Jahr zu Jahr. Anschließend startete im Frühjahr die heiße Planungsphase des Donautal-Radelspaßes rund um Dillingen, der am 11. September auf dem touristischen Programm der Region stand.

 
     
  CMT 2016afa 2016  
     
 

Radler, soweit das Auge reicht ...
Die Zentralveranstaltung des 12. Donautal-Radelspaßes fand am 10./11.September im Herzen von Dillingen statt. Bei hochsommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein zogen über 10.000 gut gelaunte Radler den größten Genussradeltag in Bayern einem Tag am Badesee vor und entdeckten das Schwäbische Donautal, das wir gemeinsam mit der Regionalmarketing Günzburg GbR, dem Tourismusverein Dillinger Land und unserem Hauptsponsor erdgas schwaben von Jahr zu Jahr erfolgreicher präsentieren. Von der Beschilderung über die Absperrungen bis hin zu den vielfältigen Angeboten an der Strecke und auf der Zentralveranstaltung rund um das Dillinger Schloss - die Radler waren nach ihrer Tour voll des Lobes.
Und am 02./03. September 2017 heißt es wieder: Es ist Radelspaß im Schwäbischen Donautal und die Erfolgsgeschichte geht weiter! Dann mit der Zentralveranstaltung in Neuburg an der Kammel. Wer im nächsten Jahr als Aussteller, Darsteller oder Anbieter mit dabei sein möchte, kann sich gerne beim Team Tourismus unter 0 73 25 / 95 19 57 oder tourismus@donautal-aktiv.de melden. Weitere Infos und Bildergalerien unter www.donautal-aktiv.de/donautal-radelspass-rueckblick und www.facebook.com/donautalradelspass.

 
     
  radelspass 16 60radelspass 16 50  
     
 

Das Projekt Natur-Gucker Schwäbisches Donautal war ein weiterer Meilenstein in der touristischen Entwicklung des Schwäbischen Donautals, der erfolgreich umgesetzt wurde. Hierfür mussten die Tourismusorganisationen der Landkreise Dillingen und Günzburg im September, im wahrsten Sinne des Wortes, einen Zertifizierungsmarathon einlegen. Insgesamt zwanzig Unterkunftsbetriebe wurden von Angelika Tittl (Team Tourismus & Naherholung, Donautal-Aktiv) und Carina Huch (Regionalmarketing Günzburg) geprüft und anschließend ausgezeichnet. Die Natur-Gucker bieten zukünftig ihren Gästen authentische Naturerlebnisse im Naturreich „Schwäbisches Donautal“.
Im Oktober begeisterte die Eröffnung des vierten und letzten Donautal Panoramaweges „Kesseltal NaTour“ rund 120 Wanderfreunde und Projektbeteiligte, die Leo Schrell, 1. Vorsitzender Donautal-Aktiv, in Bissingen begrüßte. Zusammen mit Vertretern der beteiligten Kommunen aus Bissingen, Schwenningen und Blindheim gab er den Startschuss für ein ganz besonderes Wandererlebnis zwischen Donau und Alb. Die Teilnehmer wanderten auf den Spuren des Wasserdoktors „Kneipp“ und waren von der abwechslungsreichen Wegeführung und den thematischen Installationen begeistert. Zum Abschluss der zweistündigen Tour wurden die fleißigen Wanderer mit einer zünftigen Brotzeit belohnt. Die Wanderkarten aller vier Donautal Panoramawege können beim Team Tourismus & Naherholung kostenlos bestellt werden.

 
     
  Kesseltal Natour EröffnungEröffnungswanderung  
     
  Ein weiterer Erfolg aus touristischer Sicht war die positive Entwicklung bei den klassifizierten Privat-Unterkünften. 2016 führte das Team Tourismus insgesamt acht Nachklassifizierungen und vier Neuklassifizierungen im Dillinger Land durch. Auch die touristische Weiterbildung der privaten Gastgeber wurde 2016 gefördert. Beim Seminar mit dem Thema „Bin ich der optimale Gastgeber?“ erhielten 20 Vermieter aus der Region Impulse für die zukunftsfähige Gestaltung des eigenen Angebotes. Dabei wurde die Bedeutung der DTV-Sterne nochmals erläutert. Das Klassifizierungsteam freut sich bereits auf interessierte Gastgeber (Privatvermieter bis zu 9 Betten, Ferienhäuser, Ferienwohnungen), die im kommenden Jahr nach den DTV-Sternen greifen möchten und ein hoffentlich ebenso erfolgreiches Jahr 2017 mit vielen spannenden Saisonhöhepunkten.  
     
 

Team Regionalentwicklung

 
     
 

Modellvorhaben chance.natur und LEADER
Das Jahr 2016 stand für das Team Regionalentwicklung ganz im Zeichen von Projekten des Modellvorhabens chance.natur des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Parallel dazu wurden die Weichen für erste Projekte der neuen LEADER-Förderphase gestellt bzw. bereits dem LEADER-Koordinator und dem Team des Fachzentrums „Diversifizierung und „Strukturentwicklung“ des AELF Nördlingen zugeleitet. Die Aufgabe des Regionalmanagements umfasst in diesem Prozess wiederkehrend, aktuelle Entwicklungen im Kontext der Entwicklungsstrategie aufzugreifen, Impulse und Ideen für Projekte in die Region zu geben, Projektträger auf dem Weg zu einer qualitativen Projektausgestaltung inhaltlich zu beraten und letztendlich den Zugang zu Fördermitteln zu ermöglichen.
Sehr gut gelungen ist dieser Prozess beim Modellvorhaben chance.natur, das zum Jahresende erfolgreich abgeschlossen sein wird. Mit einer guten konzeptionellen Vorarbeit über den Masterplan Naturtourismus und durch die erreichte Mobilisierung aller Kräfte im Regionalmanagement und bei den Trägern in der Region, konnten letztendlich 43 Projekte umgesetzt werden. Dies ist ein entscheidender Schritt hin zur Positionierung der Region über ihre einzigartige Natur, die zukünftig sowohl in Richtung der hier lebenden Menschen als auch der Gäste wirken wird.

 
     
  Pressebild DonauTäler2 kleinAuwald  
     
 

Die gute Verzahnung regionsweiter Projekte wie dem Premiumradweg DonauTäler, dem Tourenportal Schwäbisches Donautal und den Naturguckern Schwäbisches Donautal mit teilräumlichen Vorhaben (Lebendige Brenz, Qualitätswanderweg DonAUWALD) und zahlreichen lokalen Projekten, hat nicht nur ein Netz an Naturangeboten hervorgebracht, sondern auch die Identifikation mit unserer gemeinsamen Donau-Region gestärkt. Insbesondere die intensive und kooperative Zusammenarbeit der Tourismusorganisationen der Landkreise Neu-Ulm, Günzburg, Dillingen und Heidenheim untereinander, verbunden mit einem intensiven Austausch mit den Naturschutzverwaltungen und -organisationen der Region und dem Tourismusverband Bayerisch-Schwaben, hat echte Leuchtturmprojekte ermöglicht.
Auf Grundlage des engagierten Handelns von Akteuren aus den Landkreisen, Kommunen, Behörden, Organisationen und Verbänden konnte das Team Regionalentwicklung das Modellvorhaben zu einem erfolgreichen Ergebnis führen, rund 1,5 Mio. Euro Fördermittel in der Region binden und letztendlich ein Projektvolumen von 3,2 Mio. Euro erzielen. Der Erfolg der Projekte wird sich erst in den Folgejahren messen lassen. Dennoch hat das Modellvorhaben chance.natur nicht nur zahlreiche Projekte hervorgebracht, sondern es darüber hinaus geschafft, den Blick über die Regionalentwicklung noch deutlicher auf die herausragende Naturausstattung zu richten und bei den direkt mitwirkenden Akteuren sowie der breiten Bevölkerung die Wertschätzung für Auwälder, Moore und die Riedlandschaft deutlich zu steigern. Dies unterstützt hoffentlich die Arbeit unseres Teams Natur & Landschaft und unseres Partners ARGE Donaumoos in der Zukunft.

 
     
  WasserzugangAuwaldweg  
     
  Interreg Donauraum-Projekt
„Schwäbisches Donautal goes international“ - nach nun fast fünfzehnjähriger engagierter Arbeit des Vereins Donautal-Aktiv für eine kooperative Zusammenarbeit über Landkreis- und Landesgrenzen im Schwäbischen Donautal hinweg, steht ab 2017 nun der Weg für eine Kooperation im gesamten Donauraum offen. Als einer von 9 Partnern eines slowakisch-ungarischen Hauptantragsstellers darf das Team Regionalentwicklung, gefördert aus Mitteln der EU, am Projekt INSIGHTS (INtegrated Slow, Green and Healthy Tourism Strategies) mitwirken. Auch bei diesem Projekt geht es unter wissenschaftlicher Begleitung der Universität Wien um neue Entwicklungsansätze zur Etablierung eines sanften, naturorientierten Tourismus im Donauraum.
 
     
 

Team Natur & Landschaft

 
     
 

Landschaftspflege seit dem Jahr 2016 nun flächendeckend
Im Jahr 2016 hat sich Donautal-Aktiv e.V. mit dem Landkreis Dillingen und Partnerkommunen im Bereich Landschaftspflegeverband nach einer dreijährigen Umstrukturierungsphase etabliert. Zur ersten Vollversammlung „Landschaftspflege“ wurden am 26.01.2016 erstmalig alle Vertreter der nun 27 Mitgliedskommunen eingeladen und der Erfolg gemeinsam gefeiert. Nach vielen Gesprächen, Sitzungen und Ortsterminen sind bis auf eine Gemeinde alle im Landkreis Dillingen sowie die Gemeinden Mertingen und Tapfheim dabei. So breit aufgestellt kann zukünftig viel gemeinsam für den Natur- und Artenschutz in unserer Heimat erreicht werden.

 
     
  TEAM 2016Vollversammmlung klein2  
     
  Neben einer Spezialisierung in Sache Gewässerpflege reicht das umfangreiche Arbeitsspektrum des Teams von Landschafts-, Biotop- und Heckenpflege bis hin zur Umsetzung von Artenschutzprojekten und Management von Großprojekten.
Das gesamte Team bedankt sich bei allen Partnern, Landwirten, Unternehmen und auch bei allen Fachbehörden für die tägliche, gute und konstruktive Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen. Wir freuen uns auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit für den Natur- und Artenschutz im neuen Jahr 2017!
 
     
  pro 160616 3898 klein2 Muschelfest 8Juli2016 PANGmbH 52  
     
 

Biodiversitätsprojekt „Bachmuschel“: Projektzuschlag vom Bayerischen Naturschutzfonds
Bereits im Jahr 2015 wurde vom Team ein Projektantrag zum Erhalt der Bachmuschel im Landkreis Dillingen an den Bayerischen Naturschutzfonds gestellt. Erfreulicherweise wurde dieser Ende 2015 genehmigt. Nun kann seit dem Jahr 2016, die nächsten 5 Jahre zusammen mit der Stadt Höchstädt, und den Gemeinden Blindheim, Lutzingen, Finningen und Mödingen-Bergheim verstärkt für den Erhalt der seltenen Tierart gearbeitet werden. Schwerpunkte sind die Verbesserung des Gesamtlebensraums der Bachmuschel und die Suche nach Lösungen zur immer häufiger auftretenden Austrocknung v.a. des Nebel- und Brunnenbaches.

Zur Freude aller Beteiligten wurde das Biodiversitätsprojekt „Bachmuschel“ im Landkreis Dillingen vom Bayerischen Umweltministerium sogar als 400. BayerNetzNaturProjekt ausgezeichnet. Dies wurde gemeinsam mit einem großen Fest im Juli in Finningen, direkt am Brunnenbach gefeiert.

 
     
  Muschelfest 8Juli2016 PANGmbH 8 kleinMuschelfest 8Juli2016 PANGmbH 7 klein  
     
  logo schwaebisches donautal

Ausgewählte Termine im
Schwäbischen Donautal

14.-22. Januar 2017
CMT-Stuttgart, Messestand „Dillinger Land“ unter dem Dach der Schwäbischen Alb sowie Gemeinschaftsstand Schwäbisches Donautal am Themenwochenende „Fahrrad- und ErlebnisREISEN mit Wandern“ am 16./17. Januar

26.-30. Januar 2017
FESPO Zürich, Gemeinschaftsstand Schwäbisches Donautal
(Regionalmarketing Günzburg GbR und Dillinger Land)

01.-09. April 2017
Augsburger Frühjahrsausstellung afa, Präsentation Schwäbisches Donautal

21. Mai 2017
Brauereifest Radbrauerei Günzburg

21. Mai 2017
Einweihung "die brenz - Fluss der Zeit" mit Radtour und Aktionen an den Brenz-Erlebnispunkten

02. September 2017
Radelspaß Warm-Up-Veranstaltung in Neuburg a.d. Kammel

03. September 2017
Donautal-Radelspaß mit Zentralveranstaltung in Neuburg a.d. Kammel

15.-17. September 2017
GET – Gundelfinger Erlebnistage
Gemeinschaftsstand Dillinger Land und Landratsamt Dillingen

30.-03. Oktober 2017
WERTA Wertingen – Messestand Dillinger Land

 

 
     
     
  aktiv dabei  
     
 

Links

 

Kontakt


KONTAKT
IMPRESSUM
  Donautal-Aktiv e.V.
Hauptstraße 16
89431 Bächingen
Telefon: 07325 / 95 19 57
E-Mail: info@donautal-aktiv.de
 
  foerder logos  
Datenschutz
Hallo!
Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Website und möchten Sie kurz über das Thema Datenschutz informieren. Um bestmögliche Funktionalität bieten zu können, verwenden wir unter anderem Cookies und Formulare. Das bedeutet für Sie:

Formulare
- Informationen, die Sie über Formulare absenden, werden von uns gespeichert. Spezifische Informationen über die Datennutzung finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Cookies
- Diese Website verwendet Cookies und andere ähnliche Technologien zur optimalen Performance sowie zur statistischen Auswertung der Seitennutzung und der Bereitstellung bestimmter Funktionen.

Stimmen Sie dieser Verwendung und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer Daten zu?
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Ok
Datenschutzerklärung